under  construction

 

 

 

NA-Modelle

 

NA-Modelle wurden in der Vergangenheit besonders eingesetzt im Rahmen hydrologischer Untersuchungen um Fragen des Hochwasserschutzes zu beantworten. Fragestellungen wie Ermittlung von Bemessungshochwasserabflüssen in Flussgebieten oder Beurteilung von Retentionsmaßnahmen auf den Hochwasserablauf, sowie auch die Bemessung von Hochwasserrückhaltebecken, wurden beantwortet mit Hilfe von NA-Modellen.

Ein anderer wichtiger Punkt in der Anwendung von NA-Modellen war die Ermittlung hydrologischer Extreme (i.d.R. HQ10, HQ30 u. HQ100. Für die Flussgebietsbewirtschaftung sind die Charakteristika der NA-Modelle von großem Vorteil:

  • Flächenhafte Behandlung ganzer Flussgebiete
  • Modellgestützte Abbildung natürlicher und anthropogener Einwirkungen
  • Modularität
  • Der instationäre Aspekt durch flexible zeitliche Diskretisierung
  • Kopplung mit anderen numerischen Modellen und GIS-Systemen
  • Die NA-Modelle erfüllen wesentliche Anforderungen, die in direktem Zusammenhang mit der EG-WRRL stehen.

Die neuesten NA-Modelle liefern  Aussagen über die hydrochemischen und biologisch-ökologischen Aspekte des Abflussgeschehens
 

Abflussmodelle

 

 

[hydrosim] [Kontakt] [Leistungen] [Referenzen] [Partner] [Naturgefahr] [Links] [Modellierung] [Jobs] [News] [Sitemap]

© 2003 hydrosim - ingenieurbüro für kulturtechnik und wasserwirtschaft
|   Schulstrasse 9  |   A-8071 Gössendorf   |   +43(0)316 948959  | mailto_office2   |